Dresden Tipps

Dresden Tipps: Anleitung für Ihren perfekten Aufenthalt

Vorbereitung   Zeitpunkt   Sightseeing   Last Minute   Essen & Trinken   Stadtteile   Shopping   Sport   Ausflüge  


Reisevorbereitung: Was brauche ich unbedingt in Dresden?


Checkliste Stadtrundfahrt Dresden Tipps

Wann ist Dresden am schönsten?

Denkt man an die schönsten Aufnahmen aus Dresden, so kommt einem unweigerlich der Winter in den Sinn mit Szenen vom zauberhaften Striezelmarkt. Er ist einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte und begeistert Jahr um Jahr seine Besucher mit Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, gebrannten Mandeln, festlicher Musik und natürlich köstlichem Glühwein.


Semperoper

Im Sommer zeigt die Stadt noch ein anderes Gesicht, wenn Touristen nach Dresden kommen, um zu entspannen und sich in die sächsische Gemütlichkeit hineinzufühlen. Sei es bei einem Radeberger Pilsner beim Picknick im Großen Garten, einem Spaziergang an der Elbe entlang oder beim Relaxen am City Beach.

Das sommerliche Dresden bietet Ihnen zudem die Filmnächte am Elbufer und andere großartige Veranstaltungen wie:
Dresdner Musikfestspiele Christopher Street Day Bunte Republik Neustadt Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften Elbeflohmarkt Elbhangfest Museumsnacht Schaubuden-Sommer Schlössernacht Palais Sommer Dresdner Stadtfest Hechtfest Und viele weitere Veranstaltungen


Sightseeing Tipps: Was sollte man in Dresden gesehen haben?

Die Top-Sehenswürdigkeiten befinden sich zentral in der Dresdner Altstadt gelegen. Sie können Sie bequem zu Fuß erkunden. Laufen Sie einfach vom Altmarkt hinüber zum Neumarkt, wo Sie die berühmte Frauenkirche besichtigen können. Zum Empfehlen ist auch der Kuppelaufstieg auf die Frauenkirche, von wo aus Sie einen wundervollen Blick auf Dresden haben werden.


Semperoper

Schauen Sie sich auch diese umliegenden Sehenswürdigkeiten an:
Fürstenzug: Hier sehen Sie das größte Porzellanwandbild der Welt. Die Fliesen sind aus Meißner Porzellan gefertigt.
Grünes Gewölbe: Im Dresdner Residenzschloss sind die prunkvollsten Schätze Dresdens aufbewahrt. Das Grüne Gewölbe ist eines der bekanntesten Museen im Schloss, doch auch die anderen sind einen Besuch wert.
Semperoper: Es ist absolut empfehlenswert, sich Karten für ein Stück in der Semperoper zu kaufen. Erleben Sie eine der großartigen Inszenierungen. Bei einer Führung durch die Semperoper können Sie das sächsische Opernhaus noch näher kennenlernen.
Zwinger: Das Barockbauwerk mit seinen idyllischen Gärten und Brunnen sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Besonders das Nymphenbad ist einen Besuch wert.


Möchten Sie die Highlights von Dresden kennenlernen?

Lassen Sie sich zu den Hotspots in Dresden fahren – bequem mit unserem Stadtrundfahrtbus. Sie können dabei jederzeit an unseren Haltestellen aussteigen, sich genauer umsehen und später einfach in einen anderen Bus wieder zusteigen.


Der Klassiker

Große Stadtrundfahrt
mit 22 Haltestellen

Start: Hauptabfahrtsstelle Zwinger / Postplatz
Zeiten: täglich 9:30-17:00 Uhr alle 15-30 Min.
Dauer: Tagesticket (Rundfahrt ca. 2 Std. ohne Aussteigen)
Sprachen: Audio-Guide in 19 Sprachen inkl. Kinderkanal
All-Inclusive-Ticket:

Zwingerführung Fürstenzugführung Führung rund um die Frauenkirche Abendfahrt Nachtwächterrundgang Pfunds Molkerei Blaues Wunder Syndeys Kinderstadtrundfahrt

Preis: 20,- € | Kind unter 15 J.* 0,- € | Ermäßigungen
zur Großen Stadtrundfahrt   Prospekt

Last Minute Tipps für Dresden: Was kann ich spontan unternehmen?

Auch bei einem ganz spontanen Trip lohnt es sich, nochmal bei der Semperoper oder im Schauspielhaus nachzufragen, ob Tickets vorrätig sind. Vielleicht haben Sie Glück und können eine der brillanten Inszenierungen live erleben. Auch ein Besuch im Boulevardtheater oder in der Herkuleskeule sind absolut empfehlenswert.

Besuchen Sie in Dresden eins der zahlreichen Museen. Hierfür benötigen Sie keine Vorabbuchung, sondern können einfach vorbeikommen und sich vielseitige Ausstellungen ansehen. Für jeden Geschmack hat Dresden etwas zu bieten.


Semperoper

Zu den beliebtesten Museen zählen:
Gemäldegalerie Alte Meister Deutsches Hygienemuseum Verkehrsmuseum Museum für sächsische Volkskunst Stadtmuseum Technische Sammlungen Albertinum Carl-Maria-von-Weber-Museum PanometerNeues und Historisches Grünes GewölbeDeutsches Hygiene-Museum VerkehrsmuseumMuseum für sächsische VolkskunstStadtmuseumTechnische Sammlungen AlbertinumCarl-Maria-von-Weber-MuseumPanometer


Wo kann man in Dresden gut essen und trinken gehen?

Zu den sächsischen Spezialitäten gehören der Dresdner Striezel, der vor allem als Christstollen bekannt ist, Sauerbraten, die Dresdner Eierschecke (ein Kuchen), Quarkkeulchen, sächsische Kartoffelsuppe und natürlich Fettbemmen (Brot mit Gänse- oder Butterschmalz). Die Gerichte werden in vielen Restaurants angeboten, aber auch die internationale Küche genießt in Dresden hohe Geschmacks-Standards.

Was trinken die Dresdner? Neben vielen bekannten Bieren wie Radeberger, Wernesgrüner, Feldschlösschen, Eibauer, Freiberger und Sachsenquell steht auch eine Limo hoch im Kurs. Manch ein Tourist – so wird gemunkelt – kommt vor allem so gern nach Dresden, weil er hier vor Ort bei jeder Gelegenheit Waldmeister- oder Himbeerbrause trinken kann.


Sophienkeller

image

Der Sophienkeller bietet Ihnen ein eindrucksvolles Gewölbe als Ambiente. Darüber hinaus ist es die perfekte Anlaufstelle, wenn Sie sächsische Spezialitäten ausprobieren möchten.

  • Ort: Taschenberg 3

Karl May Bar

image

Die Karl May Bar in Dresden bietet Ihnen eine ausgezeichnete Cocktailkarte und beeindruckende viele Whisky-Sorten: fast 100! Die Atmosphäre ist entspannt-elegant.

  • Ort: Kleine Brüdergasse 5-3

Max Altstadt

image

Das Max in der Altstadt ist eine gute Anlaufstelle für alle, die ein stylisches Restaurant mit internationaler Küche oder eine schnelle Currywurst suchen.

  • Ort: Wilsdruffer Straße 24

Zapfanstalt

image

Das Paradies für Bier-Liebhaber ist die Zapfanstalt. Hier stehen über 100 verschiedene Biersorten auf der Karte, 20 davon werden am Hahn gezapft. Prost!

  • Ort: Sebnitzer Straße 15

Schwerelos

image

Das Achterbahnrestaurant Schwerelos ist ein besonderes Erlebnis: die leckeren Speisen rollen hier spektakulär auf Achterbahnschienen inklusive Loopings durch die Location.

  • Ort: Wiener Platz 10

Katy's Garage

image

Wer ein entspanntes Ambiente sucht mit Biergarten und Grill, der sollte sich Katy´s Garage nicht entgehen lassen. Die Einrichtung aus Autoteilen gibt der Location Ihren unverkennbaren Look.

  • Ort: Alaunstraße 48


Brauereibesichtigung Radeberger

Verkosten Sie frisch gezapftes Radeberger Pilsner

Besichtigen Sie die Radeberger Exportbierbrauerei und erleben Sie hautnah die Herstellung und Abfüllung von Radeberger Pilsner. Jedes Radeberger, das Sie irgendwo auf der Welt genießen, wurde in der heimischen Brauerei gebraut. Verkosten Sie Radeberger Pilsner und Zwickelbier (unfiltriertes Radeberger Pilsner).

Jetzt Brauereibesichtigung Radeberger buchen

Dresdens Biere

Haben Sie Lust auf einen Bierrundgang durch Dresden?

Lassen Sie sich von Frau Melitta Benz oder Braumeister Otto durch Dresden führen. Bei einem einstündigen Rundgang erfahren Sie die Highlights der Biergeschichte Dresdens und dürfen selbst den ein oder anderen Humpen verköstigen.

Jetzt Bierrundgang Dresden buchen


Welche Stadtteile Dresdens sind am interessantesten?

Für Menschen, die das erste Mal nach Dresden kommen ist die Altstadt der wichtigste Stadtteil: Hier befinden sich die Top-Sehenswürdigkeiten wie Zwinger und Semperoper, die man unbedingt gesehen haben muss.

Schnell werden Sie bei Ihrem Besuch in Dresden feststellen, dass noch ein weiterer Stadtteil bei Touristen wie Einheimischen gleichermaßen beliebt ist: die Dresdner Neustadt. Das alternative Szeneviertel lockt mit kleinen Geschäften, chilligen Bars und Cafés und besonderen Veranstaltungen wie dem Fest „Bunte Republik Neustadt“. Auch die Kunsthofpassage sollten Sie sich ansehen! Darüber hinaus sind folgende Stadtteile faszinierend:


Südvorstadt-Ost

image

Hier befindet sich der Große Garten mit Carolaschlösschen, Carolasee, Palais, Palaisteich und dem Dresdner Zoo. Gehen Sie hier spazieren und genießen Sie die grüne Oase mitten in der City.


Loschwitz

image

In Loschwitz befinden sich mehre bedeutende Wahrzeichen von Dresden: Das Blaue Wunder, eine Brücke mit hellblauem Anstrich, und die historische Standseilbahn sowie die Schwebebahn.
Ticket Panoramatour buchen

Weißer Hirsch

image

Der Weiße Hirsch ist ein reiner Villenstadtteil, auf dem zum Beispiel der Arzt und Schriftsteller Uwe Tellkamp wohnt. Von Loschwitz aus können Sie mit der Standseil- und/oder Schwebebahn zum Weißen Hirsch hinauffahren.


Johannstadt

image

Einen warmen Sommerabend genießen Sie am besten im Fährgarten Johannstadt direkt an der Elbe. Setzen Sie bequem mit der Fähre von der Neustadt aus über oder fahren Sie mit dem Fahrrad den Elbweg entlang.


Dresdner Heide

image

Die Dresdner Heide ist ein Naherholungsgebiet in Dresden, das aus einer großen Waldfläche besteht und Besucher sowie einheimische Wanderfreunde zu Ausflügen in die Natur einlädt.


Pillnitz

image

In Pillnitz befindet sich eines der schönsten Schlösser Dresdens: das Schloss Pillnitz aus dem 18. Jahrhundert. Bewundern Sie die wunderschöne Gartenanlage sowie außergewöhnliche Architektur und genießen einen schönen Tag.
Ticket Schloss Pillnitz buchen

Blasewitz

image

Nicht nur auf dem Weißen Hirsch findet Sie luxuriöse Villen. Auch Blasewitz ist ein historischer Villenvorort, der einen Besuch lohnt. Das gehobene Viertel liegt direkt an der Elbe.



Shopping-Tipps für Dresden: im wundervollen Elbflorenz einkaufen

Sie finden in Dresden sowohl kleine Tante Emma Läden als auch gigantische Shopping Center – Wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack, die Shops aus, durch die Sie gern bummeln möchten.





Altmarktgalerie

image

Im Herzen der Innenstadt direkt am Altmarkt liegt die große Altmarktgalerie. Hier können Sie Montag bis Samstagabend 21 Uhr in 200 verschiedenen Geschäften einkaufen gehen. Stöbern Sie in Shops wie dem Apple-Store oder bei Esprit!

  • Ort: Webergasse 1

Prager Straße

image

Die Prager Straße ist eine breite Einkaufsstraße, die den Bahnhof mit dem Altmarkt verbindet. Sie wurde schon in den 1850er Jahren erbaut. Viele Brunnen sorgen für eine entspannte Atmosphäre beim Shopping in Geschäften wie Karstadt, Thalia und Desigual.

  • Ort: Prager Straße

Centrum Galerie

image

Wenn Sie die Shoppinglust packt, finden Sie auf der Pragerstraße die wundervolle Centrum Galerie, die noch vergleichsweise jung ist. 2009 wurde sie errichtet und begeistert seitdem mit angesagten Shops wie Reno, Primark und Mediamarkt.

  • Ort: Prager Straße 15

Elbepark

image

Der Elbepark ist ein riesiges Einkaufsparadies. Ob IKEA, C&A oder Pandora – Hier bleiben keine Shopping-Wünsche offen. Kinder können vor dem Center sogar kostenlos Kinderkarussell fahren oder im Indoorspielplatz Kuddeldaddeldu toben.

  • Ort: Peschelstraße 33

Dresden Neustadt

image

Die Neustadt ist ein Geheimtipp für alle, die alternative Geschäfte mit einem besonderen Charme suchen. Freuen Sie sich auf kleine Läden in der Kunsthofpassage oder Shops für nachhaltige Öko-Mode wie z. B. Tranquillo. Hier finden Sie echte Schätze.

  • Ort: Dresden Neustadt

KaufPark Dresden

image

Entdecken Sie die Top Marken im KaufPark Dresden-Nickern: Gerry Weber, New Yorker, Douglas, Deichmann und viele weitere bekannte Geschäfte können Sie nach ausgefallenen Dingen durchstöbern. Bummeln Sie ausgelassen durch 72 Shops und gönnen Sie sich einige schöne Mitbringsel aus Dresden.

  • Ort: Dohnaer Straße 246

Sportliche Tipps für Dresden: Was darf ich nicht verpassen?

Sightseeing in Dresden beinhaltet nicht nur einen Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren großartigen Gebäuden aus dem Barock. Zum modernen Sightseeing gehören unbedingt auch sportliche Spielstätten wie das Rudolf-Harbig-Stadion, auch als Dynamo-Stadion bekannt. Hier spüren Sie Adrenalin pur, wenn Dynamo Dresden im Heimspiel gegen andere Mannschaften antritt und Sie in der Fanwelle mitschwingen dürfen.


Rudolf-Harbig-Stadion

Auch sehr beliebt in Dresden: Eishockey! Lassen Sie sich die Heimspiele der Dresdner Eislöwen in der EnergieVerbund Arena auf keinen Fall entgehen, wenn Ihr Herz für den eisigen Wintersport schlägt. Oder schauen Sie sich die Dresdner Eiskunstläufer und Eisschnellläufer aus nächster Nähe an! Die Arena bietet eine große Fläche für verschiedene Eissportarten, aber auch Veranstaltungen und Konzerte.

Wer sich selbst in Dresden auspowern möchte, hat verschiedene Sportstätten zur Auswahl. Im Sportpark Ostra beispielsweise können Sie Beachvolleyball, Rugby oder Tennis spielen und die BallsportArena ist die richtige Adresse für Handball oder Basketball. Die Dresdner Bäder bieten darüber hinaus Becken für verschiedene Wassersportarten an.

Wer gern Tischtennis spielt, findet überall in der Stadt verteilt, offen zugängliche Tischtennisplatten für ein schnelles Spiel unter Freunden. Für Jogger eignen sich die Naherholungsgebiete im Großen Garten, auf dem Elbradweg oder zum Beispiel durch die Dresdner Heide.


Ausflugs-Tipps: Welche Ziele rund um Dresden lohnen einen Besuch?

Rings um Dresden herum finden Sie noch weitere eindrucksvolle Highlights von Sachsen. An erster Stelle für alle Wanderfreunde steht unbedingt die facettenreiche Sächsische Schweiz, aber auch die Porzellan-Stadt Meißen und das historische Bautzen zählen zu den Top Ausflugszielen aus Sachsen.


Bastei Brücke

image

Unser Wandertipp: Setzen Sie vom Kurort Rathen aus mit der Fähre über die Elbe und wandern Sie über die Schwedenlöcher hinauf zur Bastei Brücke, dem Herzstück eines Ausflugs in die Sächsische Schweiz. Für den Rückweg folgen Sie dem Malerweg hinunter zum Kurort Wehlen.
Ticket Sächsische Schweiz buchen

Bautzen

image

Eine zweite Sprache und Kultur prägen das Bild von Bautzen, denn hier leben Deutsche und Sorben nebeneinander. Aus diesem Grund sind Straßen und Gebäude zweisprachig beschriftet und im Deutsch-Sorbischen Volkstheater werden auch Stücke in Sorbisch aufgeführt – mit Simultanübersetzung ins Deutsche.


Meißen

image

Wer kennt Sie nicht die Geschichte um das Weiße Gold, das der Alchemist Johann Friedrich Böttcher für seinen Kurfürsten herstellte? Bei seinen Experimenten stieß Böttcher zwar nicht wie geplant auf echtes Gold, dafür aber auf Porzellan, einen wertvollen Schatz für den die Stadt Meißen noch heute weltbekannt ist.
Ticket Meißen buchen

Moritzburg

image

Besonders für Fans des Märchens „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist das Schloss Moritzburg einen Besuch wert. In dieser idyllischen Spielstätte tanzte das Aschenbrödel mit seinem Prinzen. Sehenswert sind zudem das Fasanenschlösschen und der angrenzende Wildpark.



Möchten Sie die Geheimtipps von Dresden nun selbst ausprobieren?

In Dresden gibt es so viel zu entdecken – sei es beim Sightseeing, in Restaurants und Cafés, beim Flanieren durch die unterschiedlichen Stadtteile, beim Shopping, Sport oder auf Ausflügen ins Umland. Was werden Ihre persönlichen Highlights sein? Probieren Sie unsere vielen Tipps aus und freuen Sie sich auf unvergessliche Erlebnisse im sächsischen Elbflorenz.
Jetzt Stadtrundfahrt buchen


Quellen

• Sophienkeller: Foto Fitti, Wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
• Katy´s Garage: Stephencdickson, Wikimedia.org, CC BY-SA 4.0
• Zapfanstalt: Z Thomas, Wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
• Pillnitz: Steffen Müller, Wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
• Weißer Hirsch: Paulae, Wikipedia.org, CC BY-SA 3.0
• Johannstadt: Nikater, Wikimedia.org
• Blasewitz: Paulae, Wikipedia.org, CC BY-SA 3.0
• Prager Straße: Wikipedia.org, Corradox, CC BY-SA 3.0
• Centrum-Galerie: Der Oberlausitzer, Wikipedia.org, CC BY-SA 3.0
• Altmarkt-Galerie: Paulae, Wikipedia.org, CC BY-SA 3.0
• Elbepark: Z thomas, Wikipedia.org, CC BY-SA 3.0
• Dresdner Neustadt: Nadine Kadic
• KaufPark Dresden-Nickern: Norbert Kaiser, Wikimedia.org, CC BY-SA 2.0
• Rudolf-Harbig-Stadion: Steffen Grocholl, Wikipedia.org, CC BY-SA 2.5<